Berufsunfähigkeitsversicherung

Leistung im Falle einer Berufsunfähigkeit.

Darauf können Sie sich verlassen:

Schon ab 50 % Berufsunfähigkeit haben Sie bei uns Anspruch auf die volle BU-Rente.

Bei der BU können Sie zwischen zwei Varianten wählen:

Beitragsbefreiung oder Beitragsbefreiung plus monatliche Rente. Bei Beitragsbefreiung entfällt die Beitragszahlung für die Haupt- und eventuell eingeschlossenen Zusatzversicherungen, solange Sie berufsunfähig sind. Der Versicherungsschutz der Hauptversicherung bleibt dabei voll erhalten, eine Absicherung oder Verbesserung Ihrer Alters- bzw. Hinterbliebenenversorgung ist also gewährleistet.

Wenn Sie Beitragsbefreiung plus Rente vereinbart haben, entfällt für den Fall der Berufsunfähigkeit nicht nur die Beitragszahlung, sondern wir zahlen Ihnen darüber hinaus monatlich die vereinbarte Rente. Dasselbe gilt auch, wenn Sie infolge von Pflegebedürftigkeit berufsunfähig werden.

 

Die Vorteile unserer BU.

  • Einteilung in Berufsgruppen
  • Verzicht auf die abstrakte Verweisung auf andere Tätigkeiten
  • Prognosezeitraum von „voraussichtlich dauernd“ auf „voraussichtlich mindestens sechs Monate ununterbrochen“ verkürzt
  • Wiedereingliederungshilfe in Höhe von sechs Monatsrenten
  • Nachversicherungsgarantien bei Kauf einer Immobilie, Heirat, Geburt eines Kindes, Abschluss eines Hochschul- oder Fachhochschulstudiums (Erhöhung der BU-Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung)
  • rückwirkende Leistung bis zu drei Jahren bei verspäteter Anzeige
  • weltweiter Versicherungsschutz
  • Versicherungsschutz auch für Fahrveranstaltungen und Luftfahrtrisiken
  • zinslose Stundung der fälligen Beiträge während der Leistungsprüfung, wenn gewünscht
  • keine Arztanordnungsklausel

 

Steuervorteile inklusive.

Die steuerlichen Rahmenbedingungen.

Wer selbst vorsorgt, ist nicht nur besser abgesichert, sondern wird auch finanziell belohnt. Durch das am 01.01.2005 in Kraft getretene Alterseinkünftegesetz wurde die steuerliche Behandlung der Altersvorsorge grundsätzlich neu geregelt. So sollen vielfältige Steuervorteile als zusätzlicher Anreiz zur eigenverantwortlichen Vorsorge dienen.

Die Beiträge sind im Rahmen der Höchstbeträge nach § 10 Absatz 1 Nr. 3a EStG abzugsfähig. Renten aus einer BU sind regelmäßig als zeitlich begrenzte Leibrenten zu behandeln und mit dem Ertragsanteil zu besteuern,der sich aus
§ 55 EStDV ergibt.